Was treibt einen um, wenn man wie ein süchtiger täglich seinen Schwanz in die eine und die Maus in die andere Hand nimmt, um stundenlang schier endlos über Pornoseiten mit erotischen Bildern geschlechtlicher Darstellung zu surfen? Seien wir doch mal ehrlich: Es gibt unter Garantie keinen PC auf den ein Mann Zugriff hat und auf dessen Festplatte Bilder von Pornos oder nackte Frauen nicht zu finden sind – egal ob nun bewusst zum Sammeln gespeichert oder verräterisch im Cache des Browsers abgelegt wurden. Die meisten Pornsurfer sind auf der Suche nach “dem perfekten Bild” – was auch immer das sein soll. Unter uns: Ich besitze zigtausend Pornobilder, eine solche Menge muss man erstmal runterladen, schaue sie mir aber doch nie alle an, weil es draussen im Internet bestimmt irgendwo noch bessere gibt. Und wer will schon ständig auf die gleiche Vorlage wichsen….

nicht kommentiert -